Pressemitteilungen

Open Universities Australia nutzt den Support von Rimini Street für ihre Oracle-PeopleSoft-Anwendungsplattform

30.10.2017

Führende Einrichtung für höhere Bildung via Internet vermeidet unnötigen Upgrade, erzielt bedeutende Einsparungen und erhält umfassenderen, optimierten Support für hochgradig individualisierte Software

LAS VEGAS--(BUSINESS WIRE)-- Rimini Street, Inc. (Nasdaq: RMNI), ein globaler Anbieter von Unternehmenssoftwareprodukten und -dienstleistungen - und der führende unabhängige Support-Anbieter für Softwareprodukte von Oracle und SAP - gab heute bekannt, dass Open Universities Australia (OUA) sich für den Support ihrer hochgradig individualisierten Plattform Oracle PeopleSoft Campus Solutions durch Rimini entschieden hat. Durch ihren Wechsel zum Support von Rimini Street ist die Einrichtung in der Lage, ohne die für die Aufrechterhaltung des Supports erforderlichen Upgrades ihre soliden Oracle-Anwendungen für mindestens weitere 15 Jahre zu nutzen, jährlich bedeutend an Kosten zu sparen und soliden, umfassenden Support zu erhalten. 

Das erstrangige Ziel der 1993 gegründeten OUA ist es, über ihre Online-Plattform für höhere Bildung Studenten mit den durch Australiens führende Universitäten gebotenen Studiengängen zu verknüpfen. Oracle PeopleSoft Campus Solutions ist das über 50.000 Studenten unterstützende Studentenverwaltungssystem der OUA. Das System der OUA ist hochgradig individualisiert, um den spezifischen Marktanforderungen des Bereichs höhere Bildung gerecht zu werden. Genutzt wird die Plattform für Einschreibungen, die Aufbewahrung von Daten über die Studenten und die Prüfungsergebnisse und - als Teil der Immatrikulationsdienste für die anbietenden Universitäten - die Bereitstellung von Informationen zum früheren Studienverlauf von Studenten und was diese zu studieren planen. 

Verlängerte Lebensspanne der Investitionen in Software ohne die Notwendigkeit von Upgrades

Als Oracle die gegenwärtige, ausgereifte und gut funktionierende Version der OUA zum mit hohen Kosten und verminderten Dienstleistungen verbundenen Oracle Sustaining Support überwies, begann die OUA, alternative Support-Möglichkeiten zu erkunden, um nämlich den Support für ihre gegenwärtige Version aufrechterhalten und ein teures, arbeitsintensives und störendes Upgrade-Projekt vermeiden zu können. 

„Oracle PeopleSoft Campus Solutions ist ein zentrales System für uns. Daher bedeutete es für uns ein großes Problem, als Oracle den allumfassenden Support für unsere gegenwärtige Version beendete; wir erhielten für unsere Software von Oracle nicht nur einen sehr beschränkten, und dazu mit teuren jährlichen Gebühren verbundenen, Support, sondern obendrein unterstützt Oracle im Rahmen seines Standardinstandhaltungsprogramms keine unserer Anpassungen", sagte Rob Pickering, Leiter der IT-Abteilung von Open Universities Australia. „Außerdem bedeutete ein Upgrade unserer bestehenden Software zu viele Risiken und Kosten bei gleichzeitig nur sehr geringer Rendite auf die Investition und stand außerhalb jeder Diskussion. Nach unserer Einschätzung würden wir nur 20 % der neuesten Version von PeopleSoft Campus Solutions tatsächlich nutzen. Durch die Nutzung des von Rimini Street angebotenen, langfristigen, umfassenden Support-Dienstes, verfügen wir nun ohne die Notwendigkeit jeglicher Upgrades, über ein sogar noch solideres Support- und Dienstleistungsmodell für unsere bestehende, arbeitende Softwareversion, Support für unsere Anpassungen und ein garantiertes Minimum von 15 Jahren umfassendem Support - eine hervorragende Lösung, die uns äußerst hohen Nutzwert und Sorglosigkeit bietet." 

Ein umfassenderer und kostengünstigerer Support-Dienst

Rimini Street bietet einen umfassenderen Support-Dienst, der bis zu 90 % an Einsparungen bei den jährlichen Gesamtinstandhaltungskosten bedingt und verfügt in steuerlicher, rechtlicher und regulatorischer Hinsicht über Lieferfähigkeiten für nahezu 200 Länder. Das Unternehmen bietet Support für Anpassungen, Dienste zur Unterstützung der Sicherheit, der Integration und der Interoperabilität sowie Innovations- und Planungsdienste - alles ohne zusätzliche Kosten. 

Zusätzlich zu den anderen Vorteilen des Dienstleistungsprogramms von Rimini Street verfügt die OUA nun auch über einen ihr zugewiesenen, hochrangigen Primary Support Engineer (PSE) mit über einem Jahrzehnt an Erfahrung betreffs der Produktlinie PeopleSoft und über einen Bereitschaftsdienst, der an jedem Tag des Jahres rund um die Uhr für Support-Fälle angesprochen werden kann. Außerdem kommt die OUA in den Genuss einer im SLA des Unternehmens garantierten branchenführenden Reaktionszeit von 15 Minuten für kritische Fälle. 

„Wir können unmittelbar unseren Primary Support Engineer ansprechen, der mit unserer Umgebung und unseren Anpassungen vertraut ist, statt umständlich versuchen zu müssen, über das Helpdesk und diverse Weiterleitungsstufen unsere Probleme gelöst zu bekommen", kommentierte Pickering. „Die Reaktionsschnelligkeit und das Maß an technischer Expertise, die wir seit unserem Wechsel zu Rimini Street erfahren haben, ist dem Support, den wir bei Oracle erlebt haben, überlegen. Binnen 15 Minuten nach einer Hilfsanforderung sprechen wir nun mit qualifizierten, leitenden Ingenieuren." 

„Unternehmen wie die OUA, die dem Oracle Sustaining Support ins das Netz gegangen sind, erhalten sogar weniger Rendite auf ihre Investition als bei Oracles Komplettserviceangebot und zahlen häufig obendrein noch exorbitantere Gebühren", sagte Andrew Powell, geschäftsführender Direktor, Rimini Street APAC. „Erfahrene, gut informierte Unternehmen quer durch alle Branchen gewinnen ihre Kontrolle über ihre Planungsfreiheit zurück, indem sie den Supportdienst von Rimini Street als Strategie dafür nutzen, mittels seines für mindestens 15 weitere Jahre garantierten Supports für ihre gegenwärtige Softwareversion ungewollte, kostspielige und wenig rentable Upgrades zu vermeiden, einen wesentlich solideren und reaktionsschnelleren Support zu erhalten sowie optimale Rendite auf ihre Investition in ihre gegenwärtige Softwareversion zu erzielen. Unsere Kunden verlängern die Lebensspanne ihrer bestehenden Systeme bei gleichzeitig niedrigeren Gesamtbetriebskosten und geben auf diese Weise finanzielle Mittel zugunsten von Innovation und Wachstum frei." 

Über Rimini Street, Inc.

Rimini Street, Inc. (Nasdaq: RMNI) ist ein internationaler Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für Unternehmenssoftware und der führende externe Supportanbieter für Oracle- und SAP-Softwareprodukte. Das Unternehmen setzt durch sein innovatives und preisgekröntes Programm seit 2005 neue Maßstäbe für Software-Support-Dienstleistungen und ermöglicht Lizenznehmern von IBM, Microsoft, Oracle, SAP und anderen Enterprise-Software-Anbietern Einsparungen von bis zu 90 Prozent ihrer gesamten Supportkosten. Kunden können ihre aktuellen Softwareversionen mindestens 15 Jahre lang beibehalten, ohne dass Upgrades erforderlich werden. Mehr als 1.330 globale Fortune 500-Unternehmen, mittelständische Unternehmen sowie öffentliche Einrichtungen und andere Organisationen aus vielen verschiedenen Branchen haben sich für Rimini Street als Drittpartei-Supportanbieter ihres Vertrauens entschieden. Wenn Sie mehr erfahren wollen, besuchen Sie http://www.riministreet.com, folgen Sie @riministreet auf Twitter und besuchen Sie Rimini Street auf Facebook und LinkedIn. (C-RMNI)

Zukunftsgerichtete Aussagen

Bei bestimmten Aussagen in dieser Mitteilung handelt es sich nicht um historische Fakten, sondern um zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der Safe-Harbor-Bestimmungen des Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Zukunftsgerichtete Aussagen werden im Allgemeinen begleitet von Wörtern wie „möglicherweise", „sollte", „würde", „planen", „beabsichtigen", „annehmen", „glauben", „schätzen", „vorhersagen", „potenziell", „scheinen", „anstreben", „weiterhin", „zukünftig", „werden", „erwarten", „Prognose" oder anderen ähnlichen Wörtern, Wendungen oder Ausdrücken. Zu diesen zukunftsgerichteten Aussagen zählen u.a. Aussagen bezüglich unserer Branche, zukünftigen Ereignissen wie auch dem erwarteten Management nach Abschluss, den geschätzten oder erwarteten zukünftigen Ergebnissen und Vorteilen von Rimini Street nach der Transaktion, einschließlich der erwarteten Eigentümerschaft nach der Transaktion und den Bargeld- und Schuldsalden, zukünftiger Möglichkeiten für das kombinierte Unternehmen, Schätzungen des gesamten adressierbaren Marktes und Projektionen von Kundeneinsparungen. Diese Aussagen basieren auf verschiedenen Annahmen sowie auf den aktuellen Erwartungen der Geschäftsführung. Bei diesen Aussagen handelt es sich weder um Vorhersagen tatsächlicher Ergebnisse noch um historische Fakten. Diese Aussagen unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten hinsichtlich der Geschäfte von Rimini Street sowie der Transaktion, und die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich davon abweichen. Zu diesen Risiken und Ungewissheiten gehören unter anderem Veränderungen im geschäftlichen Umfeld, in dem Rimini Street tätig ist, einschließlich Inflation und Zinssätze sowie allgemeiner finanzieller, wirtschaftlicher, regulatorischer und politischer Bedingungen, die Einfluss auf die Branche haben, in der Rimini Street tätig ist; widrige Entwicklungen in Rechtsstreitigkeiten; die Unfähigkeit, bestehende Schulden zu günstigen Bedingungen zu refinanzieren; Veränderungen hinsichtlich Steuern, staatlicher Gesetze und Richtlinien; Maßnahmen hinsichtlich der Produkt- und Preisgestaltung von Wettbewerbern; Schwierigkeiten, Wachstum profitabel zu handhaben; der Verlust von einem oder mehreren Mitgliedern des Managementteams von oder Rimini Street; die Unfähigkeit, die aufgrund der Transaktion erwarteten Vorteile zu realisieren, darunter Schwierigkeiten beim Zusammenwachsen der Geschäfte von GPIAC und Rimini Street; Unsicherheit hinsichtlich des langfristigen Wertes der RMNI-Stammaktien; die Unfähigkeit, Kosteneinsparungen in der erwarteten Höhe und im erwarteten zeitlichen Rahmen sowie betriebliche Synergien zu realisieren. Weiterhin gehören zu diesen Risiken und Ungewissheiten jene, die im Jahresbericht von GPIAC auf Formblatt 10-K für das am 31. Dezember 2016 beendete Jahr unter der Überschrift „Risikofaktoren" erörtert werden und regelmäßig durch die Quartalsberichte von GPIAC und Rimini Street auf Formblatt 10-Q sowie andere Dokumente von GPIAC und Rimini Street, die bei der Securities and Exchange Commission („SEC", US-Börsenaufsicht) eingereicht werden, oder auch in den gemeinsamen von GPIAC und Rimini Street bei der SEC eingereichten Aktionärsinformationen (Proxy Statement)/dem Prospekt aktualisiert werden. Es können noch weitere Risiken vorliegen, die Rimini Street zurzeit kennt oder die Rimini Street derzeit für unwesentlich hält, welche jedoch ebenfalls dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen genannt sind. Weiterhin kommen in den zukunftsgerichteten Aussagen die Erwartungen, Pläne oder Prognosen von Rimini Street hinsichtlich zukünftiger Ereignisse und Ansichten zum Datum dieser Mitteilung zum Ausdruck. Rimini Street geht davon aus, dass nachfolgende Ereignisse und Entwicklungen zu einer Veränderung der Einschätzungen von Rimini Street führen werden. Während sich Rimini Street das Recht vorbehält, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu einem späteren Zeitpunkt zu aktualisieren, lehnt Rimini Street eine diesbezügliche Verpflichtung ausdrücklich ab. Es wird darauf hingewiesen, dass auf diese zukunftsgerichteten Aussagen in Bezug auf die Einschätzungen von Rimini Street nach dem Datum dieser Mitteilung kein Verlass ist.

###

© 2017 Rimini Street, Inc. Alle Rechte vorbehalten. „Rimini Street" ist eine gesetzlich geschützte Marke von Rimini Street, Inc. in den USA und in anderen Ländern, und Rimini Street, das Rimini-Street-Logo und Kombinationen davon sowie weitere mit TM gekennzeichnete Marken sind Warenzeichen von Rimini Street, Inc. Alle sonstigen Marken bleiben Eigentum ihrer jeweiligen Besitzer, und, sofern nichts anderes angegeben ist, erhebt Rimini Street keine Ansprüche auf eine Zugehörigkeit zu, Billigung von oder Verbindung mit derartigen Markeninhabern oder anderen in dieser Mitteilung genannten Unternehmen.