SAP-Kunden stehen am Scheideweg: jetzt innovativ sein oder Vertrauen in S/4HANA setzen.

Das Ende der Mainstream-Wartung für die ERP-Suite ECC6 von SAP ist für 2027* geplant. Und obwohl SAP offensichtlich versucht, seinen gesamten Kundenstamm auf die neue S/4HANA-Plattform zu verlagern, lassen sich viele Kunden nicht dazu drängen, nur weil SAP sagt, es sei an der Zeit.

Laut einer neuen, weltweiten IDG-Umfrage planen 85 % der befragten SAP-Kunden, ihre vorhandenen SAP-Anwendungen trotz des bevorstehenden Einstellungsdatums der Mainstream-Wartung für ECC6 bis 2025 oder darüber hinaus zu nutzen. Die Umfrage ergab außerdem, dass diese SAP-Kunden zwar mit ihren aktuellen ERP-Umgebungen zufrieden sind, jedoch besorgt sind in Bezug auf Stagnation, da nur wenige Innovationen und Verbesserungen für diese Systeme von SAP bereitgestellt werden.

Wie können SAP-Kunden also innovativ und wettbewerbsfähig sein und eine Stagnation vermeiden, ohne gleich auf S/4HANA zu migrieren? Der neue Market Pulse-Bericht von IDC „Navigating the Future of ERP“ geht dieser Frage auf den Grund und erläutert die Ergebnisse der weltweiten Umfrage.

*Am 4. Februar 2020 verkündete SAP den Mainstream-Support für die SAP Business Suite 7 bis 2027 an.

Laden Sie jetzt Ihr Forschungsbericht herunter!
Jetzt herunterladen