Search Icon

VINCI Energies wechselt zu Rimini Street Support für seine Oracle Datenbank- und Oracle E-Business Suite-Anwendung

Führendes Leistungs- und Energieeffizienzunternehmen in Frankreich legt interne Ressourcen frei und lenkt Support-Einsparungen um zur Finanzierung von Initiativen zum Unternehmenswachstum

LAS VEGAS–(BUSINESS WIRE)– Rimini Street, Inc. (Nasdaq: RMNI), ein weltweiter Anbieter von Enterprise-Software-Produkten und -Dienstleistungen und der führende externe Support-Anbieter für Software-Produkte von Oracle und SAP, kündigte heute an, dass VINCI Energies, ein führendes Leistungs- und Energieeffizienzunternehmen in Frankreich, bedeutende Einsparungen realisiert und Enterprise-Support auf Premiumniveau erhalten hat, indem es zu Rimini Street Support zur Wartung seiner Oracle Datenbank- und Oracle E-Business Suite (EBS)-Systeme wechselte. Durch diesen Wechsel vom Anbieter-Support war VINCI Energies in der Lage, mehr als 500.000 € an jährlichen Wartungsgebühren zu sparen, was dem Unternehmen ermöglichte, in Richtung seiner zukünftigen Plattform zu investieren und IT-Ressourcen bereitzustellen, um zahlreiche strategische Projekte zu beschleunigen.

Servicequalität „a World of Difference“

VINCI Energies ist eine weltweite Organisation, die aus 1.600 Geschäftseinheiten in 52 Ländern besteht, welche sich alle darauf konzentrieren, Kunden aus dem öffentlichen Bereich und aus der Wirtschaft dabei zu helfen, die Zuverlässigkeit, Sicherheit und Effizienz ihre Energie-, Transport- und Kommunikationsinfrastruktur, ihrer Fabriken und Gebäude dramatisch zu verbessern. Das Unternehmen verlässt sich stark auf sein Oracle-Datenbank-System und seine maßgeschneiderte EBS-Anwendung, aber eine steigende Anzahl von Service- und Supportqualitätsproblemen mit dem Anbieter veranlasste das Unternehmen, seine Optionen im Software-Support und in der IT-Optimierung zu überdenken.

Ein Beispiel für die Herausforderungen, die VINCI Energies mit dem Anbieter-Support erlebte, ist ein Problem, dass entstand, weil das System von VINCI Energies die Grenze seiner Arbeitsbelastung erreichte. Das Unternehmen war bei der maximalen Auslastung angelangt und einmal in der Woche musste es sein System neu starten, was zu einem Betriebsausfall von zwei Stunden während der Geschäftsstunden führte. Als Oracle ein Ticket ausstellte, war es nicht in der Lage, das Problem zu lösen. Nach einem Hinundher mit dem Anbieter von vier Wochen entschloss sich VINCI Energies, Oracle dafür zu bezahlen, einen Berater zu entsenden, um das Problem zu lösen. Dies war ein teurer Ansatz, da Beratung vor Ort durch seinen Support-Vertrag nicht abgedeckt war. Obwohl der Berater vor Ort das Problem lokalisieren konnte, fragte VINCI Energies, warum dies nicht auch mit telefonischem Support von Oracle hätte gelöst werden können. In der Antwort auf diese Frage wurde dem Unternehmen mitgeteilt, dass es nur „Basic Support“ habe und dass, wenn es besseren Support wolle, dafür mehr bezahlen müsse.

„Wir wurden zunehmend unzufrieden mit unserem Enterprise-Support und entschieden uns dafür, nach Alternativen außerhalb des Software-Anbieters zu suchen“, sagte Julien Viala, Director of IT Infrastructure, VINCI Energies. „Was wir bis jetzt mit Rimini Street erlebt haben, ist eine andere Welt verglichen mit demjenigen, was wir in der Vergangenheit erlebt hatten – zum Beispiel müssen wir nicht extra bezahlen, um besseren, schnelleren Support als zuvor mit dem Anbieter zu erhalten. Und weil Rimini Street alle unseren individuellen Lösungen nachhaltig unterstützt, müssen wir nicht länger vor dem Ausstellen eines Support-Tickets eine Pause machen, um zu überlegen, ob das Problem auf dem Standardcode oder auf einer unseren individuellen Lösungen beruht – dies hat uns eine große Last von den Schultern genommen.“

Gemäß Daten von Rimini Street auf der Basis von bis heute 2.300 Kunden stehen 85 % aller kritischen Fälle der Priorität 1 im Zusammenhang mit der Individualisierung der Software durch ein Unternehmen. Der traditionelle Support durch Softwareanbieter schließt die Wartung für Software-Individualisierungen ausdrücklich aus, was die Kunden dazu zwingt, ihre eigenen spezifischen Anpassungen zu unterstützen oder diesen Support auf einen externen Anbieter auszulagern – dies kommt zu den gesamten IT-Kosten hinzu und verbraucht interne Ressourcen.

Wie allen Kunden von Rimini Street wurde auch VINCI Energies ein primärer Supportingenieur – primary support engineer (PSE) – mit einer Erfahrung von im Durchschnitt 15 Jahren zugeteilt und das Unternehmen genießt nun einen Service der Premiumniveau im Vergleich zu dem durch den Anbieter bereitgestellten Supportmodell auf Call-Center-Niveau. Rimini Street hat fast 450 PSEs auf der ganzen Welt, die rund um die Uhr und während des ganzen Jahres Support bereitstellen, und einen Vertrag mit einem garantierten Serviceniveau mit einer Reaktionszeit von 15 Minuten für alle kritischen Fälle.

Rat für CIOs: „Denken Sie nicht wie bisher!“

Zusätzlich zu dem Erlebnis eines dramatisch verbesserten, extrem responsiven Services von Rimini Street hat VINCI Energies mehrere weitere Vorteile realisiert, indem es den Wechsel beim Support gemacht hat. Nicht nur wurden weitere Mittel frei, die sich in seinen Supportgebühren für Enterprise-Software an den Anbieter „versteckten“, sondern der Wechsel zu Rimini Street befähigte VINCI Energies auch dazu, Ressourcen innerhalb seiner IT-Abteilung frei zu machen, um sich auf wichtige Wachstumsinitiativen in der Organisation zu konzentrieren. Einige dieser Initiativen umfassten die Finanzierung eines Wechsels zum neuen IPv6-Internetprotokoll mit dem Geld, das es beim Support sparte, und die Digitalisierung aller Dokumente von VINCI Energies zwecks größerer Effizienz, etwa bei Lohnbuchhaltung und Kundenrechnungen.

„Wenn ich einem CIO, der von seinem aktuellen Enterprise-Support-Anbieter genug hat, irgendeinen Rat geben könnte, dann wäre es dieser“, fuhr Viala fort. „Denken Sie nicht mehr bisher. Externer Support von Rimini Street ist bewährt. Nutzen Sie seine Expertise und entwickeln und vergrößern Sie Ihr ERP-System mit seinem Support und schauen Sie nur noch nach vorn.“

„Die Erfahrung von VINCI Energies unterstreicht die erheblichen Vorteile, die Unternehmen erlangen können, wenn Sie den Support für ihre wichtigen Systeme auf Rimini Street übertragen, weg von dem veralteten Support-Modell, das ihnen ihr Anbieter zur Verfügung stellt“, sagte Seth A. Ravin, CEO von Rimini Street. „CIOs in Frankreich und in der ganzen Welt sind jeden Tag mit der Herausforderung konfrontiert, den Wert zu demonstrieren, den sie für ihre Organisation erbringen. Wenn Unternehmen zu Rimini Street wechseln, dann versetzen wir sie in die Lage, diese Herausforderung anzugehen, indem wir ihnen helfen, bedeutende Mittel frei zu machen, die sie in strategischere Initiativen für ihr Unternehmen investieren können. Wir sehen weiterhin steigende Nachfrage in dieser Region und unterstützen bereits mehr als 90 Organisationen mit einem Betrieb in Frankreich und helfen ihnen dabei, ihre Kosten strategisch zu optimieren und den Wert ihrer ERP-Landschaft zu maximieren.“

 

Über Rimini Street, Inc.

Rimini Street, Inc. (Nasdaq: RMNI), ist ein internationaler Anbieter von Produkten und Serviceleistungen für Enterprise-Software, der führende Drittanbieter von Supportleistungen für Oracle- und SAP-Softwareprodukte sowie Salesforce-Partner. Das Unternehmen bietet ein ultra-reaktives, integriertes Premium-Applikationsmanagement und Support-Dienste, mit denen Lizenznehmer von Unternehmenssoftware bedeutende Kosten einsparen, Ressourcen für Innovationen freisetzen und bessere Geschäftsergebnisse erreichen können. Nahezu 2.100 Fortune-500-, Fortune-Global-100-, mittelständische Unternehmen, Organisationen des öffentlichen Sektors und andere Organisationen aus einem breiten Spektrum von Branchen vertrauen auf Rimini Street als ihren vertrauenswürdigen Anbieter von Unternehmenssoftwareprodukten und -dienstleistungen. Wenn Sie mehr erfahren wollen, besuchen Sie http://www.riministreet.com, folgen Sie @riministreet auf Twitter und besuchen Sie Rimini Street auf Facebook und LinkedIn.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Bei bestimmten Aussagen in dieser Mitteilung handelt es sich nicht um historische Tatsachen, sondern um zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der Safe-Harbor-Bestimmungen des Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Zukunftsgerichtete Aussagen werden im Allgemeinen begleitet von Wörtern wie „möglicherweise“, „sollte“, „würde“, „planen“, „beabsichtigen“, „annehmen“, „glauben“, „schätzen“, „vorhersagen“, „potenziell“, „scheinen“, „anstreben“, „weiterhin“, „zukünftig“, „werden“, „erwarten“, „Prognose“ oder anderen ähnlichen Wörtern, Wendungen oder Ausdrücken. Diese zukunftsgerichteten Aussagen enthalten unter anderem Aussagen bezüglich unserer Erwartungen hinsichtlich zukünftiger Ereignisse, zukünftiger Chancen, unserer globalen Expansion und anderer Wachstumsinitiativen sowie unserer Investitionen in diese Initiativen. Diese Aussagen basieren auf verschiedenen Annahmen sowie auf den aktuellen Erwartungen der Geschäftsführung. Bei diesen Aussagen handelt es sich weder um Vorhersagen tatsächlicher Ergebnisse noch um historische Tatsachen. Diese Aussagen unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten hinsichtlich der Geschäfte von Rimini Street und die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich davon abweichen. Diese Risiken und Unwägbarkeiten umfassen unter anderem die Dauer und die wirtschaftlichen, betrieblichen und finanziellen Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf unser Geschäft sowie die Maßnahmen, die von Regierungsbehörden, Kunden oder anderen als Reaktion auf die COVID-19-Pandemie ergriffen werden; katastrophale Ereignisse, die unser Geschäft oder das unserer aktuellen und zukünftigen Kunden stören; Änderungen im Geschäftsumfeld, in dem Rimini Street tätig ist, einschließlich Inflation und Zinssätze sowie allgemeine finanzielle, wirtschaftliche, regulatorische und politische Bedingungen, die die Branche, in der Rimini Street tätig ist, beeinflussen; nachteilige Entwicklungen in anhängigen Rechtsstreitigkeiten oder in der staatlichen Untersuchung oder in neuen Rechtsstreitigkeiten; unser Bedarf und unsere Fähigkeit, zusätzliche Eigen- oder Fremdfinanzierung zu günstigen Bedingungen zu beschaffen, und unsere Fähigkeit, Cashflows aus der Geschäftstätigkeit zu generieren, um erhöhte Investitionen in unsere Wachstumsinitiativen zu finanzieren; die Angemessenheit unserer liquiden Mittel, um unseren Liquiditätsbedarf zu decken; die Bedingungen und Auswirkungen unserer ausstehenden 13,00 % Vorzugsaktien der Serie A; Änderungen bei Steuern, Gesetzen und Vorschriften; wettbewerbsfähige Produkte und Preisgestaltung; Schwierigkeiten bei der profitablen Verwaltung des Wachstums; die Kundenakzeptanz unserer kürzlich eingeführten Produkte und Dienstleistungen, einschließlich unserer Application Management Services (AMS), der erweiterten Datenbanksicherheit bei Rimini Street und der Dienstleistungen für „Salesforce Sales Cloud“- und „Service Cloud“-Produkte, zusätzlich zu anderen Produkten und Dienstleistungen, die wir voraussichtlich in naher Zukunft einführen werden; den Verlust eines oder mehrerer Mitglieder des Management-Teams von Rimini Street; die Ungewissheit über den langfristigen Wert der Beteiligungspapiere von Rimini Street; und die unter der Überschrift „Risikofaktoren“ im Quartalsbericht von Rimini Street auf Formular 10-Q, der am 7. Mai 2020 eingereicht wurde und von Zeit zu Zeit durch zukünftige Jahresberichte von Rimini Street auf Formular 10-K, Quartalsberichte auf Formular 10-Q, aktuelle Berichte auf Formular 8-K und andere Einreichungen von Rimini Street bei der Securities and Exchange Commission aktualisiert wird. Weiterhin kommen in den zukunftsgerichteten Aussagen die Erwartungen, Pläne oder Prognosen von Rimini Street hinsichtlich zukünftiger Ereignisse und Ansichten zum Datum dieser Mitteilung zum Ausdruck. Rimini Street geht davon aus, dass nachfolgende Ereignisse und Entwicklungen zu einer Veränderung der Einschätzungen von Rimini Street führen werden. Während sich Rimini Street das Recht vorbehält, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu einem späteren Zeitpunkt zu aktualisieren, lehnt Rimini Street diesbezügliche Verpflichtungen ausdrücklich ab, sofern sie nicht gesetzlich vorgeschrieben sind. Es wird darauf hingewiesen, dass diese zukunftsgerichteten Aussagen in Bezug auf die Einschätzungen von Rimini Street nach dem Datum dieser Mitteilung nicht als verbindlich angesehen werden dürfen.

© 2020 Rimini Street, Inc. Alle Rechte vorbehalten. „Rimini Street“ ist eine in den USA und anderen Ländern gesetzlich geschützte Marke von Rimini Street, Inc., und Rimini Street, das Rimini Street-Logo und Kombinationen davon sowie weitere mit TM gekennzeichnete Marken sind Marken von Rimini Street, Inc. Alle sonstigen Marken bleiben Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber, und sofern nichts anderes angegeben ist, erhebt Rimini Street keine Ansprüche auf eine Zugehörigkeit zu, Billigung von oder Verbindung mit derartigen Markeninhabern oder anderen in dieser Mitteilung genannten Unternehmen.

Ansprechpartner für Investor Relations:

Dean Pohl

Rimini Street, Inc.

+1 925 523-7636 dpohl@riministreet.com
Ansprechpartner für Presse:

Michelle McGlocklin

Rimini Street, Inc.

Diese Website wurde mit modernen Webstandards erstellt, die von Ihrem Browser nicht vollständig unterstützt werden. Aktualisieren Sie nach Möglichkeit Ihren Browser.

Heute aktualisieren