Search Icon

CEO von Rimini Street besucht Seoul, befasst sich mit der Veränderung der IT-Mission

Das Unternehmen erweitert seinen Kundenstamm und seine Investitionen in Korea erheblich und ermöglicht es koreanischen CIOs, die Kontrolle über ihre ERP-Roadmap zu übernehmen

SEOUL–(BUSINESS WIRE)– Rimini Street, Inc. (Nasdaq: RMNI), ein globaler Anbieter von Unternehmenssoftwareprodukten und -dienstleistungen, der führende Drittanbieter für Support zu Oracle- und SAP-Softwareprodukten und Salesforce-Partner, unterstützt südkoreanische Unternehmen bei der Senkung der laufenden IT-Betriebskosten und der Freisetzung erheblicher IT-Budgets für Investitionen in Innovation, Wettbewerbsvorteile und Wachstum, erklärte Mitbegründer und CEO Seth A. Ravin auf einer Pressekonferenz in Seoul. Herr Ravin hob auch die anhaltend starke und wachsende Nachfrage in Korea nach dem preisgekrönten, extrem reaktionsschnellen Supportmodell für Unternehmenssoftware hervor, das den 160 Milliarden Dollar schweren Markt für Unternehmenssoftwarewartung weltweit sprengt. Als viertgrößte Volkswirtschaft Asiens und elftgrößte der Welt stellt Südkorea für das Unternehmen eine große Marktchance dar.

Rimini Street ist der führende Drittanbieter von Support für Unternehmenssoftware für Unternehmen mit Hauptsitz in Korea. Das Unternehmen erhöht weiterhin seine Investitionen in koreanische Mitarbeiter und Fähigkeiten, unterstützt viele globale Unternehmen mit Niederlassungen in Südkorea und unterstützt eine schnell wachsende Liste bekannter einheimischer Kunden mit Hauptsitz in Korea, darunter Seoul Semiconductor, CJOlivenetworks, LSIS, iMarketKorea, Jusung Engineering, SIFLEX, EC21, Kolon BENIT und Jeju Air.

Eine sich ändernde IT-Mission

Während der Präsentation hob Herr Ravin die wichtigsten Dynamiken hervor, die heute die CIOs betreffen, die wiederum bedeutende Marktchancen für Rimini Street schaffen – sowohl in Korea als auch weltweit. Der erste Aspekt ist die Verschiebung von Prioritäten für CEOs. Während Kosteneffizienz nach wie vor entscheidend ist, ist das Wachstum zur obersten Priorität des CEO geworden, und viele CEOs sehen Technologieinvestitionen als den wichtigsten Faktor für dieses Wachstum. Dies spiegelt die Ergebnisse eines aktuellen Berichts wider – „CIO Agenda 2018: Eine Südkorea-Perspektive“ – in der es heißt, dass für südkoreanische CIOs der Wachstums-/Marktanteil am häufigsten als oberstes Unternehmensziel für ihre Organisation genannt wurde, gefolgt von Innovation, F&E und neuen Produkten/Dienstleistungen.1 Um in einem Umfeld, in dem sich die Geschäftsanforderungen täglich beschleunigen, relevant zu bleiben, soll die CIO-Charta zu einem Change Agent werden und Initiativen leiten, die Wettbewerbsvorteile bieten und Wachstum unterstützen. Außerdem müssen sie ihre IT-Teams schnell von einer reaktiven, taktischen Kostenstelle zu Befürwortern der digitalen Transformation umstellen.

Herr Ravin erklärte weiter, dass der Mangel an Ressourcen – Zeit, Geld und Arbeit – eine der größten Einschränkungen für CIOs ist. Heute werden bis zu 90 % des gesamten IT-Budgets für den laufenden Betrieb und die Weiterentwicklung aufgewendet, einschließlich der Wartung von Backoffice-ERP-Systemen. „Dies lässt vielen Unternehmen nur 10 % ihres IT-Budgets für die Investition in Innovationen, die Wettbewerbsvorteile und Wachstum unterstützen. CIOs müssen in ihren IT-Roadmaps Kapazitäten finden, um Initiativen zur Unternehmenstransformation zu finanzieren und abzuschließen“, sagte Herr Ravin.

Eine zweite große Herausforderung für den CIO ist die mangelnde Flexibilität bei der Entwicklung einer erstklassigen, agilen Technologiestrategie, während sie derzeit in der Roadmap ihrer Anbieter von Unternehmenssoftware verankert sind. CIOs sind der Gnade der vom Hersteller vorgegebenen Roadmaps ausgeliefert, die obligatorische Upgrade-Zyklen, forcierte Migration und Lock-in zu unreifen, unerprobten Technologien und teuren, wiederkehrenden Kosten im Zusammenhang mit der Wartung von Systemen beinhalten. Die Vorstellung, an die Roadmap eines einzelnen Anbieters gebunden zu sein, ist für ihr Unternehmen finanziell nicht mehr tragfähig. „Jeder Aspekt ihrer Roadmap muss optimiert und auf Flexibilität und zukünftige Veränderungen ausgerichtet werden, was nicht möglich ist, solange sie sich auf einer vom Anbieter vorgegebenen Roadmap befinden – und hier kann Rimini Street den Kunden einen großen strategischen und wirtschaftlichen Mehrwert bieten“, sagte Herr Ravin.

Unterstützung der geschäftsorientierten Roadmaps des Kunden

Rimini Street beschleunigt die Fähigkeit der Kunden, eine geschäftsorientierte Strategie zu verfolgen, indem sie erhebliche Budgets – bis zu 90 % ihrer jährlichen Supportkosten – und Ressourcen, die sie derzeit für ihre Unternehmenssoftware-Landschaft bereitgestellt haben, freisetzen. Wenn Kunden zu Rimini Street wechseln, werden sie von der von den Anbietern vorgegebenen Roadmap für Updates, Upgrades und Migrationen befreit – was alles Zeit, Geld und Ressourcen kostet – und sie können die Kontrolle über ihr IT-Schicksal übernehmen.

„Durch den Wechsel zu Rimini Street konnte Seoul Semiconductor unsere jährlichen SAP-Wartungskosten um mehr als 50 % senken und die Effizienz unserer internen Ressourcen steigern“, sagte Myungki Hong, Vice President, Seoul Semiconductor. „Seoul Semiconductor ist es gelungen, den ersten Schritt zur Umsetzung innovativer IT-Projekte für das Unternehmen zu tun. Ohne Lieferantenbindung können wir nun unsere eigene geschäftsorientierte IT-Roadmap vorantreiben, die durch den erstklassigen Support- und Partnerschaftsansatz, den wir von Rimini Street erhalten, ermöglicht wird.“

„Das Unternehmen hat bisher über 2.700 Kunden geholfen, insgesamt über 3 Milliarden Dollar an Supportkosten einzusparen. Auf diese Weise haben wir es unseren Kunden ermöglicht, Projekte zu finanzieren, die Innovationen, Wettbewerbsvorteile und Wachstum fördern“, sagte Herr Ravin.

Südkorea-Chance und globale Expansion

Rimini Street eröffnete im August 2016 sein lokales Büro im Gangnam District in Seoul und baut sein lokales Marketing, seinen Vertrieb, seine Tätigkeit und sein erfahrenes technisches Personal weiter aus, um seine wachsende Liste koreanischer Kunden von seinen Niederlassungen in Korea aus in der Landessprache zu bedienen. Rimini Street Korea wird vom Landesmanager Hyongwook Kim geleitet. Herr Kim ist ein erfahrener Oracle- und SAP-Vertriebsleiter.

„Rimini Street etablierte seine Präsenz in Korea aufgrund der starken lokalen Nachfrage nach einem alternativen Ansatz zur Zahlung hoher SAP- und Oracle-Supportkosten für ihre Unternehmenssysteme und dem Wunsch, notwendige, geringwertige, teure und unerwünschte Hersteller-Upgrades zu vermeiden, nur um Software-Support zu erhalten. Südkoreanische CIOs suchen wie ihre Kollegen auf der ganzen Welt nach vertrauenswürdigen Technologiepartnern, die ihnen helfen, diese Herausforderung zu meistern und Wege zur Optimierung ihrer aktuellen Softwareinvestitionen zu finden, während sie gleichzeitig eine langfristige, geschäftsorientierte Roadmap zur Unterstützung des Unternehmenswachstums erstellen“, sagte Kim.

[1] Gartner „2018 CIO Agenda: Eine südkoreanische Perspektive“, 3. April 2018.

Über Rimini Street, Inc.

Rimini Street, Inc. (Nasdaq: RMNI), ist ein internationaler Anbieter von Produkten und Serviceleistungen für Enterprise-Software, der führende Drittanbieter von Supportleistungen für Oracle- und SAP-Softwareprodukte sowie Salesforce-Partner. Das Unternehmen bietet ein ultra-reaktives, integriertes Premium-Applikationsmanagement und Support-Dienste, mit denen Lizenznehmer von Unternehmenssoftware bedeutende Kosten einsparen, Ressourcen für Innovationen freisetzen und bessere Geschäftsergebnisse erreichen können. Nahezu 2.100 Fortune-500-, Fortune-Global-100-, mittelständische Unternehmen, Organisationen des öffentlichen Sektors und andere Organisationen aus einem breiten Spektrum von Branchen vertrauen auf Rimini Street als ihren vertrauenswürdigen Anbieter von Unternehmenssoftwareprodukten und -dienstleistungen. Wenn Sie mehr erfahren wollen, besuchen Sie http://www.riministreet.com, folgen Sie @riministreet auf Twitter und besuchen Sie Rimini Street auf Facebook und LinkedIn.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Bei bestimmten Aussagen in dieser Mitteilung handelt es sich nicht um historische Tatsachen, sondern um zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der Safe-Harbor-Bestimmungen des Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Zukunftsgerichtete Aussagen werden im Allgemeinen begleitet von Wörtern wie „möglicherweise“, „sollte“, „würde“, „planen“, „beabsichtigen“, „annehmen“, „glauben“, „schätzen“, „vorhersagen“, „potenziell“, „scheinen“, „anstreben“, „weiterhin“, „zukünftig“, „werden“, „erwarten“, „Prognose“ oder anderen ähnlichen Wörtern, Wendungen oder Ausdrücken. Diese zukunftsgerichteten Aussagen enthalten unter anderem Aussagen bezüglich unserer Erwartungen hinsichtlich zukünftiger Ereignisse, zukünftiger Chancen, unserer globalen Expansion und anderer Wachstumsinitiativen sowie unserer Investitionen in diese Initiativen. Diese Aussagen basieren auf verschiedenen Annahmen sowie auf den aktuellen Erwartungen der Geschäftsführung. Bei diesen Aussagen handelt es sich weder um Vorhersagen tatsächlicher Ergebnisse noch um historische Tatsachen. Diese Aussagen unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten hinsichtlich der Geschäfte von Rimini Street und die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich davon abweichen. Diese Risiken und Unwägbarkeiten umfassen unter anderem die Dauer und die wirtschaftlichen, betrieblichen und finanziellen Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf unser Geschäft sowie die Maßnahmen, die von Regierungsbehörden, Kunden oder anderen als Reaktion auf die COVID-19-Pandemie ergriffen werden; katastrophale Ereignisse, die unser Geschäft oder das unserer aktuellen und zukünftigen Kunden stören; Änderungen im Geschäftsumfeld, in dem Rimini Street tätig ist, einschließlich Inflation und Zinssätze sowie allgemeine finanzielle, wirtschaftliche, regulatorische und politische Bedingungen, die die Branche, in der Rimini Street tätig ist, beeinflussen; nachteilige Entwicklungen in anhängigen Rechtsstreitigkeiten oder in der staatlichen Untersuchung oder in neuen Rechtsstreitigkeiten; unser Bedarf und unsere Fähigkeit, zusätzliche Eigen- oder Fremdfinanzierung zu günstigen Bedingungen zu beschaffen, und unsere Fähigkeit, Cashflows aus der Geschäftstätigkeit zu generieren, um erhöhte Investitionen in unsere Wachstumsinitiativen zu finanzieren; die Angemessenheit unserer liquiden Mittel, um unseren Liquiditätsbedarf zu decken; die Bedingungen und Auswirkungen unserer ausstehenden 13,00 % Vorzugsaktien der Serie A; Änderungen bei Steuern, Gesetzen und Vorschriften; wettbewerbsfähige Produkte und Preisgestaltung; Schwierigkeiten bei der profitablen Verwaltung des Wachstums; die Kundenakzeptanz unserer kürzlich eingeführten Produkte und Dienstleistungen, einschließlich unserer Application Management Services (AMS), der erweiterten Datenbanksicherheit bei Rimini Street und der Dienstleistungen für „Salesforce Sales Cloud“- und „Service Cloud“-Produkte, zusätzlich zu anderen Produkten und Dienstleistungen, die wir voraussichtlich in naher Zukunft einführen werden; den Verlust eines oder mehrerer Mitglieder des Management-Teams von Rimini Street; die Ungewissheit über den langfristigen Wert der Beteiligungspapiere von Rimini Street; und die unter der Überschrift „Risikofaktoren“ im Quartalsbericht von Rimini Street auf Formular 10-Q, der am 7. Mai 2020 eingereicht wurde und von Zeit zu Zeit durch zukünftige Jahresberichte von Rimini Street auf Formular 10-K, Quartalsberichte auf Formular 10-Q, aktuelle Berichte auf Formular 8-K und andere Einreichungen von Rimini Street bei der Securities and Exchange Commission aktualisiert wird. Weiterhin kommen in den zukunftsgerichteten Aussagen die Erwartungen, Pläne oder Prognosen von Rimini Street hinsichtlich zukünftiger Ereignisse und Ansichten zum Datum dieser Mitteilung zum Ausdruck. Rimini Street geht davon aus, dass nachfolgende Ereignisse und Entwicklungen zu einer Veränderung der Einschätzungen von Rimini Street führen werden. Während sich Rimini Street das Recht vorbehält, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu einem späteren Zeitpunkt zu aktualisieren, lehnt Rimini Street diesbezügliche Verpflichtungen ausdrücklich ab, sofern sie nicht gesetzlich vorgeschrieben sind. Es wird darauf hingewiesen, dass diese zukunftsgerichteten Aussagen in Bezug auf die Einschätzungen von Rimini Street nach dem Datum dieser Mitteilung nicht als verbindlich angesehen werden dürfen.

© 2020 Rimini Street, Inc. Alle Rechte vorbehalten. „Rimini Street“ ist eine in den USA und anderen Ländern gesetzlich geschützte Marke von Rimini Street, Inc., und Rimini Street, das Rimini Street-Logo und Kombinationen davon sowie weitere mit TM gekennzeichnete Marken sind Marken von Rimini Street, Inc. Alle sonstigen Marken bleiben Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber, und sofern nichts anderes angegeben ist, erhebt Rimini Street keine Ansprüche auf eine Zugehörigkeit zu, Billigung von oder Verbindung mit derartigen Markeninhabern oder anderen in dieser Mitteilung genannten Unternehmen.

Ansprechpartner für Investor Relations:

Dean Pohl

Rimini Street, Inc.

+1 925 523-7636 dpohl@riministreet.com
Ansprechpartner für Presse:

Michelle McGlocklin

Rimini Street, Inc.

Diese Website wurde mit modernen Webstandards erstellt, die von Ihrem Browser nicht vollständig unterstützt werden. Aktualisieren Sie nach Möglichkeit Ihren Browser.

Heute aktualisieren