Search Icon

Rimini Street erhält drei Aufträge aus dem öffentlichen Sektor Brasiliens über den Support für Oracle- und SAP-Enterprise-Softwaresysteme

Unternehmen soll Behörden, die mit der Legislative, Exekutive und Judikative der brasilianischen Regierung in Verbindung stehen, im Rahmen einer Regierungsinitiative für mehr Transparenz, Effizienz, Wirtschaftlichkeit und Optimierung der öffentlichen Ressourcen Support-Services bereitstellen

LAS VEGAS und SÃO PAULO–(BUSINESS WIRE)– Rimini Street, Inc. (Nasdaq: RMNI), ein internationaler Anbieter von Produkten und Serviceleistungen für Enterprise-Software, der führende Drittanbieter von Supportleistungen für Oracle- und SAP-Softwareprodukte sowie Salesforce-Partner, gab heute bekannt, dass er drei separate Aufträge über die Bereitstellung von Enterprise-Softwaresupport für Behörden erhalten hat, die mit der Legislative, Exekutive und Judikative der brasilianischen Regierung in Verbindung stehen, und zwar die Abgeordnetenkammer, das oberste Arbeitsgericht und APEX Brasil, eine unabhängige Behörde für soziale Dienste. Die öffentlichen Auftragsvergabeverfahren der brasilianischen Regierung wurden eingeführt, um sicherzustellen, dass die Einrichtungen des öffentlichen Sektors mit den Anbietern auf eine Art und Weise zusammenarbeiten, die transparent und effizient ist, Größenvorteile und eine bestmögliche Optimierung der öffentlichen Ressourcen gewährleistet.

Rimini Street spricht Forderungen des öffentlichen Sektors nach Kostenoptimierung an

Im Jahr 2019 erließ das Wirtschaftsministerium, das für die Planung des gesamten brasilianischen Haushalts verantwortlich ist, ein Mandat – die normativen Anweisungen 01 und 02 –, das von allen Einrichtungen des öffentlichen Sektors verlangt, dass sie ihre IT-Kosten im Allgemeinen, einschließlich der technischen Support-Services und der Anbieter von IT-Systemen, sorgfältig überprüfen, um ein möglichst günstiges Kosten-Nutzen-Verhältnis zu gewährleisten. Diesen Verordnungen ging eine Entscheidung des Tribunal de Contas da União (TCU) aus dem Jahr 2018 (Urteil 2.569/2018) voraus, das dafür verantwortlich ist, zu überwachen und sicherzustellen, dass öffentliche Einrichtungen ihre Finanzmittel mit Bedacht und für Maßnahmen und Güter ausgeben, für die diese Mittel auch vorgesehen sind. Dieses Urteil hatte gezeigt, dass einige der von den großen IT-Anbietern angewandte Geschäftspraktiken Verluste für die öffentliche Verwaltung nach sich ziehen könnten, was die Institutionen dazu veranlasste, nach vorteilhafteren Alternativen zu suchen, die den Wettbewerb begünstigen könnten.

Das Mandat schreibt weiterhin vor, dass die brasilianische föderale öffentliche Verwaltung der Verbesserung der Dienstleistungen für ihre Bürger Vorrang einräumen und sicherstellen soll, dass die in dem acht Milliarden brasilianische Real umfassenden Informations- und Kommunikationstechnologiesektor (Information and Communication Technology, ICT) für diese Dienstleistungen getätigten Investitionen dem breiteren öffentlichen Bedarf zugutekommen. Technologie spielt eine entscheidende Rolle in der Beziehung zwischen Regierung und Bürgern, weshalb die ihr zugeführten Ressourcen extrem gut und transparent eingesetzt werden müssen.

Vor der Einführung von Rimini Street am brasilianischen Markt für den öffentlichen Sektor gab es keine öffentlichen Ausschreibungen über den Support für Oracle- oder SAP-Systeme, da die einzigen verfügbaren Support-Optionen von den ursprünglichen Softwareanbietern und ihren Partnern angeboten wurden. Heute steht Rimini Street auf der offiziellen Liste der Support-Anbieter und bietet eine Alternativlösung an, die die Bedürfnisse der Einrichtungen des öffentlichen brasilianischen Sektors über ein wettbewerbsfähigeres Wertversprechen besser abdecken kann. Dieses unterstützt Unternehmen dabei, ihre Software-Investitionen zu maximieren, und bietet Enterprise-Support auf Premiumniveau, der vom ursprünglichen Anbieter üblicherweise nicht angeboten wird.

Obwohl Brasilien zu den Ländern gehört, die am meisten für Technologie ausgeben, führen diese Ausgaben in der Regel nicht zu Innovationskapazitäten – laut der Weltorganisation für geistiges Eigentum rangiert Brasilien im Global Innovation Index auf Platz 66 von 129 Ländern. Und laut Angabe einiger Branchenanalysten geben viele Unternehmen etwa 90 % für den laufenden Betrieb bzw. „anhaltend brennendes Licht“ aus, während lediglich 10 % für die Förderung von Innovationsmaßnahmen übrig bleiben. Dieses Finanzierungsmodell macht es CIOs zunehmend schwerer, zusätzliches Budget für wichtige Ausgabeninnovationen zu erschließen, die ihrem Unternehmen zu Wachstum und Wettbewerbsvorteilen verhelfen.

„Mehr als je zuvor muss Brasilien seine Wettbewerbsfähigkeit in Bezug auf seine Innovationsfähigkeit um große Schritte vorantreiben. Die Optimierung der IT-Ressourcen, die Kürzung unnötiger IT-Ausgaben und die Verwendung dieser Finanzmittel für die Investition in vorrangige Zwecke ist für öffentliche und private Unternehmen von grundlegender Bedeutung, um ihren Weg durch die aktuelle Krise zu meistern und gestärkt aus dieser globalen Pandemie hervorzugehen“, sagte Edenize Maron, General Manager für Lateinamerika von Rimini Street. „Diese Verträge der brasilianischen öffentlichen Hand werden es uns ermöglichen, dem Regierungssektor dieselben Einsparungen und Effizienzvorteile zu verschaffen, die Rimini Street bereits mehr als 3.700 Unternehmen weltweit, darunter mehr als 100 Unternehmen in Brasilien, bietet.“

 

Über Rimini Street, Inc.

Rimini Street, Inc. (Nasdaq: RMNI), ist ein internationaler Anbieter von Produkten und Serviceleistungen für Enterprise-Software, der führende Drittanbieter von Supportleistungen für Oracle- und SAP-Softwareprodukte sowie Salesforce-Partner. Das Unternehmen bietet ein ultra-reaktives, integriertes Premium-Applikationsmanagement und Support-Dienste, mit denen Lizenznehmer von Unternehmenssoftware bedeutende Kosten einsparen, Ressourcen für Innovationen freisetzen und bessere Geschäftsergebnisse erreichen können. Mehr als 3.700 Fortune-500- und Fortune-Global-100-Unternehmen, mittelständische Unternehmen sowie öffentliche Einrichtungen und andere Organisationen aus vielen verschiedenen Branchen vertrauen heute auf Rimini Street als ihren bewährten Anbieter von Unternehmenssoftware-Produkten und -Dienstleistungen. Um mehr zu erfahren, besuchen Sie https://www.riministreet.com, folgen Sie @riministreet auf Twitter und besuchen Sie Rimini Street auf Facebook und LinkedIn.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Bei bestimmten Aussagen in dieser Mitteilung handelt es sich nicht um historische Tatsachen, sondern um zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der Safe-Harbor-Bestimmungen des Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Zukunftsgerichtete Aussagen werden im Allgemeinen begleitet von Wörtern wie „möglicherweise“, „sollte“, „würde“, „planen“, „beabsichtigen“, „annehmen“, „glauben“, „schätzen“, „vorhersagen“, „potenziell“, „scheinen“, „anstreben“, „weiterhin“, „zukünftig“, „werden“, „erwarten“, „Prognose“ oder anderen ähnlichen Wörtern, Wendungen oder Ausdrücken. Diese zukunftsgerichteten Aussagen enthalten unter anderem Aussagen bezüglich unserer Erwartungen hinsichtlich zukünftiger Ereignisse, zukünftiger Chancen, unserer globalen Expansion und anderer Wachstumsinitiativen sowie unserer Investitionen in diese Initiativen. Diese Aussagen basieren auf verschiedenen Annahmen sowie auf den aktuellen Erwartungen der Geschäftsführung. Bei diesen Aussagen handelt es sich weder um Vorhersagen tatsächlicher Ergebnisse noch um historische Tatsachen. Diese Aussagen unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten hinsichtlich der Geschäfte von Rimini Street und die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich davon abweichen. Diese Risiken und Unwägbarkeiten umfassen unter anderem die Dauer und die betrieblichen und finanziellen Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf unser Geschäft und damit im Zusammenhang stehende wirtschaftliche Auswirkungen sowie die Maßnahmen, die von Regierungsbehörden, Kunden oder anderen als Reaktion auf die COVID-19-Pandemie ergriffen werden; katastrophale Ereignisse, die unser Geschäft oder das unserer aktuellen und zukünftigen Kunden stören; Änderungen im Geschäftsumfeld, in dem Rimini Street tätig ist, einschließlich Inflation und Zinssätze sowie allgemeine finanzielle, wirtschaftliche, regulatorische und politische Bedingungen, die die Branche, in der Rimini Street tätig ist, beeinflussen; nachteilige Entwicklungen in anhängigen Rechtsstreitigkeiten oder in der staatlichen Untersuchung oder in neuen Rechtsstreitigkeiten; unser Bedarf und unsere Fähigkeit, zusätzliche Eigen- oder Fremdfinanzierung zu günstigen Bedingungen zu beschaffen, und unsere Fähigkeit, Cashflows aus der Geschäftstätigkeit zu generieren, um erhöhte Investitionen in unsere Wachstumsinitiativen zu finanzieren; die Angemessenheit unserer liquiden Mittel, um unseren Liquiditätsbedarf zu decken; die Bedingungen und Auswirkungen unserer ausstehenden 13,00 % Vorzugsaktien der Serie A; Änderungen bei Steuern, Gesetzen und Vorschriften; wettbewerbsfähige Produkte und Preisgestaltung; Schwierigkeiten bei der profitablen Verwaltung des Wachstums; die Kundenakzeptanz unserer kürzlich eingeführten Produkte und Dienstleistungen, einschließlich unserer Application Management Services (AMS), der erweiterten Datenbanksicherheit in der Rimini Street und der Dienstleistungen für Salesforce Sales Cloud und Service Cloud-Produkte, zusätzlich zu anderen Produkten und Dienstleistungen, die wir voraussichtlich in naher Zukunft einführen werden; den Verlust eines oder mehrerer Mitglieder des Management-Teams von Rimini Street; die Ungewissheit über den langfristigen Wert der Beteiligungspapiere von Rimini Street; und die unter der Überschrift „Risikofaktoren“ im Quartalsbericht von Rimini Street auf Formular 10-Q, der am 5. November 2020 eingereicht wurde und regelmäßig durch zukünftige Jahresberichte von Rimini Street auf Formular 10-K, Quartalsberichte auf Formular 10-Q, aktuelle Berichte auf Formular 8-K und andere Einreichungen von Rimini Street bei der Securities and Exchange Commission aktualisiert wird. Weiterhin kommen in den zukunftsgerichteten Aussagen die Erwartungen, Pläne oder Prognosen von Rimini Street hinsichtlich zukünftiger Ereignisse und Ansichten zum Datum dieser Mitteilung zum Ausdruck. Rimini Street geht davon aus, dass nachfolgende Ereignisse und Entwicklungen zu einer Veränderung der Einschätzungen von Rimini Street führen werden. Während sich Rimini Street das Recht vorbehält, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu einem späteren Zeitpunkt zu aktualisieren, lehnt Rimini Street diesbezügliche Verpflichtungen ausdrücklich ab, sofern sie nicht gesetzlich vorgeschrieben sind. Es wird darauf hingewiesen, dass diese zukunftsgerichteten Aussagen in Bezug auf die Einschätzungen von Rimini Street nach dem Datum dieser Mitteilung nicht als verbindlich angesehen werden dürfen.

© 2020 Rimini Street, Inc. Alle Rechte vorbehalten. „Rimini Street“ ist eine in den USA und anderen Ländern gesetzlich geschützte Marke von Rimini Street, Inc., und Rimini Street, das Rimini Street-Logo und Kombinationen davon sowie weitere mit TM gekennzeichnete Marken sind Marken von Rimini Street, Inc. Alle sonstigen Marken bleiben Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber, und sofern nichts anderes angegeben ist, erhebt Rimini Street keine Ansprüche auf eine Zugehörigkeit zu, Billigung von oder Verbindung mit derartigen Markeninhabern oder anderen in dieser Mitteilung genannten Unternehmen.

 

Ansprechpartner für Investor Relations
Dean Pohl

Rimini Street, Inc.

+1 925 523-7636 dpohl@riministreet.com
Ansprechpartner für Presse
Michelle McGlocklin

Rimini Street, Inc.

Diese Website wurde mit modernen Webstandards erstellt, die von Ihrem Browser nicht vollständig unterstützt werden. Aktualisieren Sie nach Möglichkeit Ihren Browser.

Heute aktualisieren