Search Icon

Australische Regierungsbehörden wechseln für den Support von Unternehmenssoftware zu Rimini Street

Die Behörden erzielen erhebliche Einsparungen und überlegene Supportleistungen, indem sie von Oracle und SAP zu den umfassenden, hochwertigen Supportleistungen des Drittanbieters Rimini Street umstellen

LAS VEGAS–(BUSINESS WIRE)– Rimini Street, Inc., (NASDAQ: RMNI), ein globaler Anbieter von Produkten und Dienstleistungen an Unternehmenssoftware und führender Drittanbieter für den Support von Oracle- und SAP-Softwareprodukten, gab heute bekannt, dass mehr als 10 australische Bundes- und Landesbehörden ihren Unternehmenssoftware-Support von Oracle und SAP auf Rimini Street umgestellt haben. Zu den Behörden, die diese Umstellung durchgeführt haben, gehören: NSW Department of Family and Community Services (Amt für Familien- und Sozialleistungen von New South Wales); Victorian Government Department of Economic Development, Jobs, Transport and Resources (Regierungsstelle für Wirtschaftsförderung, Arbeit, Transport und Ressourcen von Victoria); Australian Hearing (Australische Anhörungsbehörde); und Open Universities Australia (Dachorganisation der Open Universities von Australien). Diese Regierungsbehörden erzielen nun signifikante Renditen auf ihre Investitionen in Unternehmenssysteme und haben im Vergleich zu Ihren Wartungskosten bei den Softwareanbietern Einsparungen von bis zu 90 % der gesamten Kosten erzielt. Durch den Wechsel zum Support durch einen Drittanbieter haben diese Abteilungen erhebliche Mittel und interne Ressourcen freigesetzt, die nun für Innovationsinitiativen und hochwertige Projekte innerhalb ihrer Organisation eingesetzt werden können.

Alle Kunden von Rimini Street profitieren von dem flexiblen Supportmodell für Unternehmenssoftware auf Premium-Niveau, einschließlich den branchenführenden Service Level Agreements (SLA) mit 15-minütiger Reaktionszeit für alle dringenden Fälle mit Priorität 1. Den Kunden wird außerdem ein Primary Support Engineer (PSE) mit einer durchschnittlich 15-jährigen Erfahrung in ihrem jeweiligen System von Unternehmenssoftware zugewiesen.

„Jedes Jahr gibt die australische Regierung auf Bundes-, Landes- und lokaler Ebene Hunderte von Millionen Dollar für ihre SAP- und Oracle-Wartung aus. Die typische Gewinnmarge der Softwareanbieter für die jährliche Wartung liegt bei rund 90 %, wobei tatsächlich nur sehr wenige der zugrundeliegenden Servicetätigkeiten aus Australien heraus erbracht werden“, sagte Andrew Powell, General Manager Asien-Pazifik bei Rimini Street. „Glücklicherweise verfügen diese Regierungsorganisationen nun über eine erprobte Alternative für die Wartung ihrer Unternehmenssoftware. Die Einführung eines starken Wettbewerbs in diesem Markt wird zu enormen Einsparungen in sämtlichen australische Regierungseinrichtungen führen und diesen Einrichtungen die Kontrolle über ihre IT-Roadmaps zurückgeben, um sicherzustellen, dass diese auf ihr jeweiliges Kerngeschäft fokussiert sind, im Gegensatz zu dem, was ihnen vom Softwareanbieter vorgegeben wurde. Das ist eine gute Sache für alle Australier und in der Tat ein wirklicher Wendepunkt.“

Laut einer aktuellen globalen Umfrage mit dem Titel „The State of Innovation“, die von Vanson Bourne durchgeführt und von Rimini Street gesponsert wurde, sind 89 % der Unternehmen weltweit der Meinung, dass sie mehr für Innovation ausgeben sollten, während 77 % glauben, dass sie zu viel hierfür ausgeben, nur „damit immer alles schön weiterläuft.“ Insbesondere im öffentlichen Sektor benannten 70 % der Befragten die „Bindung an Softwareverträge, die die Innovation einschränken“ als zusätzlichen Top-Blocker für ihre Innovationsbemühungen. Bei den Einrichtungen des öffentlichen Sektors, die Mittel für Innovationen bereitstellen konnten, verzeichneten 32 % bereits eine verbesserte Produktivität, und gaben 35 % an, dass sie eine Steigerung der Kundenzufriedenheit erlebt haben. Darüber hinaus konnten die Einrichtungen des öffentlichen Sektors, die in der Lage waren, in Innovationsinitiativen zu investieren, einen fast 15 %igen Rückgang ihrer Betriebskosten anführen, was einen spürbaren Return on Investment erwarten lässt.

„Da sie aus öffentlichen Mitteln finanziert werden, müssen australische Regierungsbehörden nachweisen, dass das von ihnen ausgegebene Geld nicht nur die strengen Kriterien der Haushaltsführung einhält, sondern auch einen echten geschäftlichen Wert generiert“, so Powell weiter. „Dieses Rechenschaftsmodell übt einen gewissen Druck auf diese Einrichtungen aus, nicht nur die Budgets zu straffen, sondern trotz ihrer finanziellen Beschränkungen auch solide Innovationsstrategien zu entwickeln.“

Eine Zusammenfassung der Umfrage mit dem Titel „The State auf Innovation“: Priorities and Challenges“ können Sie hier als eBook herunterladen.

Über Rimini Street, Inc.

Rimini Street, Inc. (Nasdaq: RMNI), ist ein internationaler Anbieter von Produkten und Serviceleistungen für Enterprise-Software, der führende Drittanbieter von Supportleistungen für Oracle- und SAP-Softwareprodukte sowie Salesforce-Partner. Das Unternehmen bietet ein ultra-reaktives, integriertes Premium-Applikationsmanagement und Support-Dienste, mit denen Lizenznehmer von Unternehmenssoftware bedeutende Kosten einsparen, Ressourcen für Innovationen freisetzen und bessere Geschäftsergebnisse erreichen können. Nahezu 2.100 Fortune-500-, Fortune-Global-100-, mittelständische Unternehmen, Organisationen des öffentlichen Sektors und andere Organisationen aus einem breiten Spektrum von Branchen vertrauen auf Rimini Street als ihren vertrauenswürdigen Anbieter von Unternehmenssoftwareprodukten und -dienstleistungen. Wenn Sie mehr erfahren wollen, besuchen Sie http://www.riministreet.com, folgen Sie @riministreet auf Twitter und besuchen Sie Rimini Street auf Facebook und LinkedIn.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Bei bestimmten Aussagen in dieser Mitteilung handelt es sich nicht um historische Tatsachen, sondern um zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der Safe-Harbor-Bestimmungen des Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Zukunftsgerichtete Aussagen werden im Allgemeinen begleitet von Wörtern wie „möglicherweise“, „sollte“, „würde“, „planen“, „beabsichtigen“, „annehmen“, „glauben“, „schätzen“, „vorhersagen“, „potenziell“, „scheinen“, „anstreben“, „weiterhin“, „zukünftig“, „werden“, „erwarten“, „Prognose“ oder anderen ähnlichen Wörtern, Wendungen oder Ausdrücken. Diese zukunftsgerichteten Aussagen enthalten unter anderem Aussagen bezüglich unserer Erwartungen hinsichtlich zukünftiger Ereignisse, zukünftiger Chancen, unserer globalen Expansion und anderer Wachstumsinitiativen sowie unserer Investitionen in diese Initiativen. Diese Aussagen basieren auf verschiedenen Annahmen sowie auf den aktuellen Erwartungen der Geschäftsführung. Bei diesen Aussagen handelt es sich weder um Vorhersagen tatsächlicher Ergebnisse noch um historische Tatsachen. Diese Aussagen unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten hinsichtlich der Geschäfte von Rimini Street und die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich davon abweichen. Diese Risiken und Unwägbarkeiten umfassen unter anderem die Dauer und die wirtschaftlichen, betrieblichen und finanziellen Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf unser Geschäft sowie die Maßnahmen, die von Regierungsbehörden, Kunden oder anderen als Reaktion auf die COVID-19-Pandemie ergriffen werden; katastrophale Ereignisse, die unser Geschäft oder das unserer aktuellen und zukünftigen Kunden stören; Änderungen im Geschäftsumfeld, in dem Rimini Street tätig ist, einschließlich Inflation und Zinssätze sowie allgemeine finanzielle, wirtschaftliche, regulatorische und politische Bedingungen, die die Branche, in der Rimini Street tätig ist, beeinflussen; nachteilige Entwicklungen in anhängigen Rechtsstreitigkeiten oder in der staatlichen Untersuchung oder in neuen Rechtsstreitigkeiten; unser Bedarf und unsere Fähigkeit, zusätzliche Eigen- oder Fremdfinanzierung zu günstigen Bedingungen zu beschaffen, und unsere Fähigkeit, Cashflows aus der Geschäftstätigkeit zu generieren, um erhöhte Investitionen in unsere Wachstumsinitiativen zu finanzieren; die Angemessenheit unserer liquiden Mittel, um unseren Liquiditätsbedarf zu decken; die Bedingungen und Auswirkungen unserer ausstehenden 13,00 % Vorzugsaktien der Serie A; Änderungen bei Steuern, Gesetzen und Vorschriften; wettbewerbsfähige Produkte und Preisgestaltung; Schwierigkeiten bei der profitablen Verwaltung des Wachstums; die Kundenakzeptanz unserer kürzlich eingeführten Produkte und Dienstleistungen, einschließlich unserer Application Management Services (AMS), der erweiterten Datenbanksicherheit bei Rimini Street und der Dienstleistungen für „Salesforce Sales Cloud“- und „Service Cloud“-Produkte, zusätzlich zu anderen Produkten und Dienstleistungen, die wir voraussichtlich in naher Zukunft einführen werden; den Verlust eines oder mehrerer Mitglieder des Management-Teams von Rimini Street; die Ungewissheit über den langfristigen Wert der Beteiligungspapiere von Rimini Street; und die unter der Überschrift „Risikofaktoren“ im Quartalsbericht von Rimini Street auf Formular 10-Q, der am 7. Mai 2020 eingereicht wurde und von Zeit zu Zeit durch zukünftige Jahresberichte von Rimini Street auf Formular 10-K, Quartalsberichte auf Formular 10-Q, aktuelle Berichte auf Formular 8-K und andere Einreichungen von Rimini Street bei der Securities and Exchange Commission aktualisiert wird. Weiterhin kommen in den zukunftsgerichteten Aussagen die Erwartungen, Pläne oder Prognosen von Rimini Street hinsichtlich zukünftiger Ereignisse und Ansichten zum Datum dieser Mitteilung zum Ausdruck. Rimini Street geht davon aus, dass nachfolgende Ereignisse und Entwicklungen zu einer Veränderung der Einschätzungen von Rimini Street führen werden. Während sich Rimini Street das Recht vorbehält, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu einem späteren Zeitpunkt zu aktualisieren, lehnt Rimini Street diesbezügliche Verpflichtungen ausdrücklich ab, sofern sie nicht gesetzlich vorgeschrieben sind. Es wird darauf hingewiesen, dass diese zukunftsgerichteten Aussagen in Bezug auf die Einschätzungen von Rimini Street nach dem Datum dieser Mitteilung nicht als verbindlich angesehen werden dürfen.

© 2020 Rimini Street, Inc. Alle Rechte vorbehalten. „Rimini Street“ ist eine in den USA und anderen Ländern gesetzlich geschützte Marke von Rimini Street, Inc., und Rimini Street, das Rimini Street-Logo und Kombinationen davon sowie weitere mit TM gekennzeichnete Marken sind Marken von Rimini Street, Inc. Alle sonstigen Marken bleiben Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber, und sofern nichts anderes angegeben ist, erhebt Rimini Street keine Ansprüche auf eine Zugehörigkeit zu, Billigung von oder Verbindung mit derartigen Markeninhabern oder anderen in dieser Mitteilung genannten Unternehmen.

Ansprechpartner für Investor Relations:

Dean Pohl

Rimini Street, Inc.

+1 925 523-7636 dpohl@riministreet.com
Ansprechpartner für Presse:

Michelle McGlocklin

Rimini Street, Inc.

Diese Website wurde mit modernen Webstandards erstellt, die von Ihrem Browser nicht vollständig unterstützt werden. Aktualisieren Sie nach Möglichkeit Ihren Browser.

Heute aktualisieren