Search Icon

Rimini Street Upgrades University of Auckland with Payday Filing Solution for Oracle Platform

Bespoke solution developed for University’s PeopleSoft system to meet New Zealand’s new payroll reporting requirements ahead of April 2019 deadline

AUCKLAND, NEW ZEALAND, January 24, 2019 Rimini Street, Inc. (Nasdaq: RMNI), a global provider of enterprise software products and services, and the leading third-party support provider for Oracle and SAP software products, today announced that it has completed the delivery of a payday filing upgrade to the University of Auckland’s PeopleSoft enterprise software system after working closely with the University to develop the module.

Payday filing is a significant change to the way New Zealand businesses report payroll information to New Zealand’s Inland Revenue (IR). Under the new system, employers will need to report employee payments every payday rather than the current system which requires monthly reporting, and all businesses in New Zealand must payday file starting 1 April 2019. For many New Zealand businesses, this will require an upgrade to their existing payroll systems.

University Relies on Tier-One Support for Major Reporting Update

The University of Auckland utilizes PeopleSoft 9.2 as its enterprise software system, and leverages Rimini Street to manage the maintenance and support for the platform. The University also relies on Rimini Street to support and implement complex tax and regulatory change requirements. The University began to work closely with Rimini Street’s software and support teams last year to develop the module well ahead of the 1 April deadline. The upgrade also includes a change to the amendments reporting process. Under the old system, amendments to the old Employer Schedule (IR348) had to be made using a manual, paper-based system. Rimini Street and the University worked together to develop a module which digitized this process.

„Payday filing is a significant change to how businesses have to report,“ said Julia Middleton-Easte, university associate director, HR Services at University of Auckland. „We selected Rimini Street to work on this substantial update because it’s an organization with a history of working with customers to help them stay ahead of regulatory changes and remain compliant. Leveraging their expertise in developing a solution to these requirements means we do not have to undertake an expensive upgrade to our systems.“

Most recently, Rimini Street worked with customers in Australia and directly with the Australian Tax Office (ATO) to develop an update for SAP and Oracle systems which met the country’s „Single Touch Payroll“ reporting requirements. The Company was able to do so ahead of the vendors and prior to the deadline, thus ensuring clients were ready for – and compliant with – the new system.

„The shift to payday filing will streamline the payroll reporting process in New Zealand, but only if New Zealand’s businesses have the right systems in place to report efficiently, while meeting regulatory requirements and securing the data,“ said Sean Jones, senior account executive for New Zealand, Rimini Street. „The University of Auckland’s proactive approach to payday filing ensures its systems are compliant, but it also shows they are taking control of their digital transformation roadmap.“

Growing Demand for IT Optimization and a Business-Driven IT Roadmap

Rimini Street launched a new subsidiary in New Zealand in November 2018 in response to an increasing desire for software support solutions that can help optimize IT spend and enable organizations to liberate significant funding for their business transformation initiatives. Rimini Street, now with an office on Queen Street in Auckland, already supports nearly 50 clients with operations in New Zealand, including local brands James Pascoe, Spark, 2Degrees Mobile and Refining New Zealand, along with The University of Auckland.

By switching to Rimini Street support from the vendor’s support, organizations have saved up to 90 percent of the total cost of maintenance of their SAP and Oracle software assets and are able to run their current ERP releases with no forced upgrades for a minimum of 15 years from the date they switched support. Rimini Street clients also benefit from the Company’s flexible, premium-level enterprise software support model, including its industry-leading Service Level Agreement (SLA) of 15-minute response times for critical Priority 1 cases. In addition, each client is assigned a Primary Support Engineer (PSE) with an average of 15 years‘ experience in their particular enterprise software system, backed by a broader team of technical experts. By switching their support to Rimini Street, organizations can take back control of their IT roadmaps with a „business-driven roadmap“ strategy that provides much more flexibility and value compared to the vendor roadmap, allowing CIOs to focus on creating value and providing competitive advantage and growth.

„Government organizations across the world are digitizing processes to create operational efficiencies, and New Zealand’s shift towards payday filing as a mandatory requirement is one of many similar changes taking place both here and abroad,“ said Andrew Powell, general manager Asia-Pacific, Rimini Street. „Businesses will have to evolve their systems regularly to meet such changes, but they no longer have to wait for their original software providers to do so. Those who shift their support to Rimini Street can be assured that changes to regulatory environments will be addressed with tier-one support and software solutions developed to meet their tailored needs.“

Über Rimini Street, Inc.

Rimini Street, Inc. (Nasdaq: RMNI), ist ein internationaler Anbieter von Produkten und Serviceleistungen für Enterprise-Software, der führende Drittanbieter von Supportleistungen für Oracle- und SAP-Softwareprodukte sowie Salesforce-Partner. Das Unternehmen bietet ein ultra-reaktives, integriertes Premium-Applikationsmanagement und Support-Dienste, mit denen Lizenznehmer von Unternehmenssoftware bedeutende Kosten einsparen, Ressourcen für Innovationen freisetzen und bessere Geschäftsergebnisse erreichen können. Nahezu 2.100 Fortune-500-, Fortune-Global-100-, mittelständische Unternehmen, Organisationen des öffentlichen Sektors und andere Organisationen aus einem breiten Spektrum von Branchen vertrauen auf Rimini Street als ihren vertrauenswürdigen Anbieter von Unternehmenssoftwareprodukten und -dienstleistungen. Wenn Sie mehr erfahren wollen, besuchen Sie http://www.riministreet.com, folgen Sie @riministreet auf Twitter und besuchen Sie Rimini Street auf Facebook und LinkedIn.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Bei bestimmten Aussagen in dieser Mitteilung handelt es sich nicht um historische Tatsachen, sondern um zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der Safe-Harbor-Bestimmungen des Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Zukunftsgerichtete Aussagen werden im Allgemeinen begleitet von Wörtern wie „möglicherweise“, „sollte“, „würde“, „planen“, „beabsichtigen“, „annehmen“, „glauben“, „schätzen“, „vorhersagen“, „potenziell“, „scheinen“, „anstreben“, „weiterhin“, „zukünftig“, „werden“, „erwarten“, „Prognose“ oder anderen ähnlichen Wörtern, Wendungen oder Ausdrücken. Diese zukunftsgerichteten Aussagen enthalten unter anderem Aussagen bezüglich unserer Erwartungen hinsichtlich zukünftiger Ereignisse, zukünftiger Chancen, unserer globalen Expansion und anderer Wachstumsinitiativen sowie unserer Investitionen in diese Initiativen. Diese Aussagen basieren auf verschiedenen Annahmen sowie auf den aktuellen Erwartungen der Geschäftsführung. Bei diesen Aussagen handelt es sich weder um Vorhersagen tatsächlicher Ergebnisse noch um historische Tatsachen. Diese Aussagen unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten hinsichtlich der Geschäfte von Rimini Street und die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich davon abweichen. Diese Risiken und Unwägbarkeiten umfassen unter anderem die Dauer und die wirtschaftlichen, betrieblichen und finanziellen Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf unser Geschäft sowie die Maßnahmen, die von Regierungsbehörden, Kunden oder anderen als Reaktion auf die COVID-19-Pandemie ergriffen werden; katastrophale Ereignisse, die unser Geschäft oder das unserer aktuellen und zukünftigen Kunden stören; Änderungen im Geschäftsumfeld, in dem Rimini Street tätig ist, einschließlich Inflation und Zinssätze sowie allgemeine finanzielle, wirtschaftliche, regulatorische und politische Bedingungen, die die Branche, in der Rimini Street tätig ist, beeinflussen; nachteilige Entwicklungen in anhängigen Rechtsstreitigkeiten oder in der staatlichen Untersuchung oder in neuen Rechtsstreitigkeiten; unser Bedarf und unsere Fähigkeit, zusätzliche Eigen- oder Fremdfinanzierung zu günstigen Bedingungen zu beschaffen, und unsere Fähigkeit, Cashflows aus der Geschäftstätigkeit zu generieren, um erhöhte Investitionen in unsere Wachstumsinitiativen zu finanzieren; die Angemessenheit unserer liquiden Mittel, um unseren Liquiditätsbedarf zu decken; die Bedingungen und Auswirkungen unserer ausstehenden 13,00 % Vorzugsaktien der Serie A; Änderungen bei Steuern, Gesetzen und Vorschriften; wettbewerbsfähige Produkte und Preisgestaltung; Schwierigkeiten bei der profitablen Verwaltung des Wachstums; die Kundenakzeptanz unserer kürzlich eingeführten Produkte und Dienstleistungen, einschließlich unserer Application Management Services (AMS), der erweiterten Datenbanksicherheit bei Rimini Street und der Dienstleistungen für „Salesforce Sales Cloud“- und „Service Cloud“-Produkte, zusätzlich zu anderen Produkten und Dienstleistungen, die wir voraussichtlich in naher Zukunft einführen werden; den Verlust eines oder mehrerer Mitglieder des Management-Teams von Rimini Street; die Ungewissheit über den langfristigen Wert der Beteiligungspapiere von Rimini Street; und die unter der Überschrift „Risikofaktoren“ im Quartalsbericht von Rimini Street auf Formular 10-Q, der am 7. Mai 2020 eingereicht wurde und von Zeit zu Zeit durch zukünftige Jahresberichte von Rimini Street auf Formular 10-K, Quartalsberichte auf Formular 10-Q, aktuelle Berichte auf Formular 8-K und andere Einreichungen von Rimini Street bei der Securities and Exchange Commission aktualisiert wird. Weiterhin kommen in den zukunftsgerichteten Aussagen die Erwartungen, Pläne oder Prognosen von Rimini Street hinsichtlich zukünftiger Ereignisse und Ansichten zum Datum dieser Mitteilung zum Ausdruck. Rimini Street geht davon aus, dass nachfolgende Ereignisse und Entwicklungen zu einer Veränderung der Einschätzungen von Rimini Street führen werden. Während sich Rimini Street das Recht vorbehält, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu einem späteren Zeitpunkt zu aktualisieren, lehnt Rimini Street diesbezügliche Verpflichtungen ausdrücklich ab, sofern sie nicht gesetzlich vorgeschrieben sind. Es wird darauf hingewiesen, dass diese zukunftsgerichteten Aussagen in Bezug auf die Einschätzungen von Rimini Street nach dem Datum dieser Mitteilung nicht als verbindlich angesehen werden dürfen.

© 2020 Rimini Street, Inc. Alle Rechte vorbehalten. „Rimini Street“ ist eine in den USA und anderen Ländern gesetzlich geschützte Marke von Rimini Street, Inc., und Rimini Street, das Rimini Street-Logo und Kombinationen davon sowie weitere mit TM gekennzeichnete Marken sind Marken von Rimini Street, Inc. Alle sonstigen Marken bleiben Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber, und sofern nichts anderes angegeben ist, erhebt Rimini Street keine Ansprüche auf eine Zugehörigkeit zu, Billigung von oder Verbindung mit derartigen Markeninhabern oder anderen in dieser Mitteilung genannten Unternehmen.

Ansprechpartner für Investor Relations:

Dean Pohl

Rimini Street, Inc.

+1 925 523-7636 dpohl@riministreet.com
Ansprechpartner für Presse:

Michelle McGlocklin

Rimini Street, Inc.

Diese Website wurde mit modernen Webstandards erstellt, die von Ihrem Browser nicht vollständig unterstützt werden. Aktualisieren Sie nach Möglichkeit Ihren Browser.

Heute aktualisieren